Garantierte Durchführung ab 4 Personen, max. Teilnehmerzahl 12 Personenlandkarte

Höhepunkte Äthiopien

Diverse Termine von Februar bis Dezember 2019

Reisedauer 15 Tage

 

Äthiopien ist ursprünglich. Natürlich. Fremdartig, zumindest für uns. Aber auf dieser Reise wollen wir nicht vergleichen, nicht messen und nicht bewerten. Wir wollen lernen. Das Land kennenlernen, die Leute, ihren Glauben und ihre Kultur. Wir wollen lernen uns in ihre Wahrnehmung und Denkweise hineinzuversetzen, ihre Handlungsgründe und –weisen zu verstehen. Doch diese Kultur kann sich uns nur gänzlich erschließen, wenn wir auch die Bedeutung und Verknüpfung mit den natürlichen Gegebenheiten begreifen: Wir durchqueren das Land von Nord bis Süd und bereisen Hochebenen, Gebirge, Hügellandschaften und Kaffeeplantagen, Seen, Flüsse und einen gigantischen Wasserfall. Wir besuchen die 3 Millionen Einwohnerstadt Addis Abeba und begegnen einheimischen Völkern, wie dem Stamm der Mursi und der Karo. Wir sehen exotische Tiere wie Krokodile, Pelikane und Flusspferde und über 750 Jahre alte religiöse Stätten. Kurzum: Uns erwartet eine Reise, so kontrastreich, vielseitig und spannend wie ihr Land selbst!

1. Tag: Flug nach Addis Abeba
Fahrt mit der Bahn ab Ihrem Wohnort zum Flughafen nach Frankfurt. Linienflug nach Äthiopien. Genießen Sie den aufmerksamen Service der renommierten Fluggesellschaft.

2. Tag: Addis Abeba
Nach Ihrer Ankunft in Addis Abeba werden Sie herzlich von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zu Ihrer Unterkunft inmitten von Addis Abeba gebracht. Dort haben Sie zunächst die Gelegenheit sich von der langen Reise zu erholen. Anschließend begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour durch die kontrastreiche Stadt. Bewundern Sie das Skelett unserer Vorfahrin „Lucy“, das im Nationalmuseum ausgestellt ist, die faszinierende St. Georgs Kathedrale und genießen Sie einen traumhaften Blick vom Berg Entata über die gesamte Stadt. Die erste Nacht verbringen Sie nach einem gemütlichen Abendessen in Ihrem Hotel in Addis Abeba. (Höhenlage: 1.800 – 2.450 m über Normalnull)

3. Tag: Addis Abeba – Lalibela
Weiter geht es heute nach Lalibela. Nach einem kurzen Flug erreichen Sie die heilige Stadt Lalibela, das einstige Roha, welches gerade durch seine Felsenkirchen bekannt ist. Heute besichtigen Sie die erste Gruppe der Felsenkirchen. Lassen Sie sich von der eindrucksvollen Architektur und Gestaltung der Kirchen faszinieren. Während Ihrer Besichtigung können Sie einen Blick auf die Schätze des Museums werfen, die die Traditionen der äthiopischen orthodoxen Kirche repräsentieren. Anschließend kehren Sie in Ihre Unterkunft für die nächsten 2 Nächte zurück und genießen ein gemeinsames Abendessen. (Höhenlage: 2.500 m über Normalnull)

4. Tag: Lalibela
Am heutigen Tag besichtigen Sie den 2. Teil der berühmten Felsenkirchen. Auch hier können Sie erneut die einzigartige Architektur der Bauwerke bewundern. Besonders eindrucksvoll ist die Georgs Kirche, die abgeschieden in der einzigartigen Umgebung liegt. Im Anschluss begeben Sie sich in den Ortskern der heiligen Stadt Lalibela. Werfen Sie einen Blick auf die interessanten zweistöckigen Rundhäuser und schließen Sie den Tag mit einer traditionellen äthiopischen Kaffeezeremonie ab. Die Nacht verbringen Sie erneut in Ihrer Unterkunft in Lalibela. (F/A)

5. Tag: Lalibela – Gondar
Nach einem kurzen Flug nach Gondar fahren Sie in die Ausläufer des bekannten Simien-Gebirges, das zu den UNESCO Weltnaturerben zählt. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Landschaft faszinieren und lernen Sie die Natur des Gebirges auf einem Spaziergang zu schönen Aussichtspunkten näher kennen. Unterwegs haben Sie vielleicht Gelegenheit die heimische Fauna ein bisschen näher kennenzulernen. Im Simien-Gebirge leben unter anderem die seltenen Blutbrustpaviane. 1 Nacht in Gondar.

6. Tag: Gondar – Bahir Dar
Am Morgen schauen Sie sich Gondar bei einer Stadtführung an. Die ehemalige Residenzstadt beeindruckt vor allem durch ihre majestätischen Mauern um den Gemp. Sie besuchen den Schlossbezirk der Stadt, einem UNESCO Weltkulturerbe. Auch die Klosterkirche Debre Berhan Selassie ist eine bekannte Attraktion, die in der Blütezeit Gondars entstand und gerade durch ihre faszinierenden Malereien jeden Besucher in ihren Bann zieht. Im Anschluss geht es für Sie zur Besichtigung in das Bad des Fasilidas. Nach einem erlebnisreichen Tag begeben Sie sich in Ihre Unterkunft nach Bahir Dar, in der Sie 2 Nächte verbringen werden. (Höhenlage: 2.300 m über Normalnull)

7. Tag: Bahir Dar
Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben Sie sich zu den eindrucksvollen Wasserfällen des Blauen Nils. Erkunden Sie die Gegend bei einer Wanderung entlang der Wasserfälle. Anschließend geht es auf eine spannende Bootsfahrt auf den größten See Äthiopiens, dem Tana See. Auf rund 20 Inseln mitten auf dem See, lassen sich mittelalterliche Klöster finden. Bei einem Zwischenstopp auf der Halbinsel Zeghie bewundern Sie die Rundkirche Ura Kidane Mihret, die mit einer Vielzahl an gemalten Bibelszenen auch Sie beeindrucken wird. Anschließend fahren Sie zurück in Ihre Unterkunft in der Sie eine weitere Nacht verbringen werden. (Höhenlage: 1.800 m über Normalnull)

8. Tag: Bahir Dar – Awassa
Beginnen Sie nach einem kurzen Flug nach Addis Abeba Ihre spannende Rundreise in den Süden. Sie passieren 32 bis zu 2 m hohe Steine, sogenannte Monolithe, die das Stelenfeld von Tiya markieren. Das Ziel Ihrer heutigen Fahrt ist Awassa, dem kleinsten See des Grabenbruchs. Hier haben Sie die Gelegenheit versteckt am Ufer Pelikane und Kormorane zu entdecken. Die Nacht verbringen Sie in Ihrer Unterkunft am See. (Höhenlage: 1.760 m über Normalnull)

9. Tag: Awassa – Arba Minch
Auf Ihrem Weg nach Arba Minch machen Sie einen Abstecher in die Guge Berge zu den Dorze, einer ethnischen Gruppe in Äthiopien, die in bis zu 12m hohen Bienenstock-ähnlichen Hütten leben. Weiter geht es durch Tabakfelder bis nach Arba Minch, welches als das Tor zu den Naturvölkern gilt. Sie sind in einer Lodge über dem Nationalpark untergebracht, von der Sie einen traumhaften Blick über zwei Seen haben. Sie verbringen 1 Nacht in Ihrer Unterkunft. 1 Nacht in Arba Minch. ( Höhenlage: 1.285 m über Normalnull)

10. Tag: Arba Minch – Konso
Nach einem gemütlichen Frühstück begeben Sie sich auf eine Bootsfahrt auf dem Chamo See. Die Sandbank im Chamo-See wird umgangssprachlich als “Krokodilsmarkt” bezeichnet, da sich dort zahlreiche Krokodile zum Sonnen versammeln. Halten Sie während der Bootsfahrt Ihre Augen offen und erblicken Sie Reiher, Pelikane oder sogar Flusspferde in freier Natur. Während Ihres Besuchs des Wochenmarktes im Konso-Land bei Gato haben Sie die Gelegenheit kleine Souvenirs zu erstehen. Die Konso sind bekannt für ihre einzigartige Kulturlandschaft. Schon vor Jahrhunderten pflegten Sie das Terrassieren der Berghänge zum Anbau von Getreide, eine Feldkultur, die in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Sie besuchen ein Dorf mit einer Grundschule und lernen die Traditionen und Bräuche kennen. Anschließend geht es in Ihre Lodge für eine Nacht. (Höhenlage: 925 m über Normalnull)

11. Tag: Konso – Turmi
Im Anschluss geht es weiter in das Land der Hamer, einer Bevölkerungsgruppe Äthiopiens. Der Markt von Dimeka ist ein beliebter Treffpunkt des Hamer-Volks. Besonders die Frauen fallen mit ihren Korkenzieherlocken und der Kleidung aus verzierten Tierhäuten auf. In einem traditionellen Dorf tauchen Sie in die Kultur und den Alltag der Menschen ein. 1 Nacht in Turmi.(Höhenlage: 1.490 m über Normalnull)

12. Tag: Omorate – Jinka
Heute besuchen Sie die Dasanech am anderen Ufer des Omo Flusses bei Omorate. Ihr Etappenziel ist Jinka, das Tor zum Mago Nationalpark. 2 Nächte dort.

13. Tag: Mursi Dorf – Volksstamm Ari
Am frühen Morgen brechen Sie zu Ihrem heutigen Ausflug ins Dorf der Mursi auf. Nach einer holprigen Fahrt durch den Mago-Nationalpark werden Sie mit herrlichen Aussichten auf die Mursi-Hügel belohnt. Im Dorf der Mursi, einem äthiopischen Volksstamm, lernen Sie die Lebensweise und Kultur des Stammes bei Ihrer Begegnung kennen. Die Mursi sind dafür bekannt, dass die Frauen verzierte Tonteller in ihrer Unterlippe tragen. Auf dem Rückweg nach Jinka lernen Sie heute noch einen weiteren Volksstamm im Süden Äthiopiens kennen: Die Ari. Sie legen einen Halt in ihrem Dorf ein und erfahren Wissenswertes über den größten Volksstamm der Region.

14. Tag: Jinka – Addis Abeba
An Ihrem letzten Tag in Äthiopien geht es zurück nach Addis Abeba. Bevor Sie von Jinka aus den Flug in die Hauptstadt nehmen, statten Sie dem kleinen Museum zu den Riten und Bräuchen der Völker der Omo-Region einen Besuch ab. In Addis genießen Sie am Abend ein gemeinsames, traditionell äthiopisches Abendessen, begleitet von Tanz und Musik. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht. Gute Heimreise!

15. Tag: Ankunft
Heute erfolgt der Transfer zum Flughafen Addis Abeba. Von dort aus fliegen Sie mit Ethiopian Airlines zurück nach Frankfurt. Bahnfahrt zurück zu Ihrem Wohnort.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:afrikanische_frau_siebt_hirse_26e6c03509
1.   Kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
2.   Garantierte Durchführung ab 4 Gästen
3.   Linienflug nach Addis Abeba und zurück
4.   Alle Transfers während der Reise
5.   Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines lt. Reiseverlauf
6.   Alle Steuern und Gebühren
7.   12 Übernachtungen wie beschrieben im Doppelzimmer mit Dusche/WC
8.   12 x Frühstück
9.   13 x Abendessen
10. Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren, 2 x Bootsfahrt
11.  Deutsch sprechende Reiseleitung

 

Jubiläumspreis pro Person, am 25.05.19         €  2899,-Äthiopien Felsenkirche neu

Aufpreis Termin 20.04.19                                                    €      200,-
Aufpreis Termin 21.09.19                                                    €      300,-
Aufpreis Termin 16.02.19                                                    €      400,-
Aufpreis Termine 23.11.19                                                  €      500,-
Aufpreis Termin 21.12.19                                                    €      700,-
Einzelzimmerzuschlag ab                                                    €      310,-
Rail & Fly Bahnfahrkarte                                                     €       71,-

Höhepunkte dieser Reise
– 4 x UNESCO Weltkulturerbe: Felsenkirchen von Lalibela, Palastbezirk in Gondar, Stelenfeld in Tiya, Terrassenlandwirtschaft der Konso
– UNESCO Weltnaturerbe: Simien-Gebirge Nationalpark
– Begegnungen mit den Völkern des Südens: Dorze, Hamer, Mursi & Konso