Garantierte Durchführung ab 2 Personen, max. Teilnehmerzahl 12 Personenlandkarte_0b8621ab69

Höhepunkte Madagaskar

Diverse Termine von Mai bis Dezember 2019

Reisedauer 17 Tage

 

Die „rote Insel“ mit ihren vielfältigen Naturlandschaften – von Steppe über Regenwald bis zu weißen Sandstränden – beheimatet die weltweit höchste endemische Dichte an Flora und Fauna. Entdecken Sie die einzigartige Artenvielfalt, lauschen Sie dem Ruf der Lemuren und tauchen Sie ein in eine Welt zwischen Natur und französischer Kolonialgeschichte. Sie lernen verschiedene Volksgruppen kennen, die Ihnen Einblicke gewähren in ihre traditionell von Handwerk geprägte Lebensweise, wandern durch Schluchten und Regenwälder und entspannen am türkisklaren Wasser am Strand.

1. Tag: Flug nach Antananarivo
Flug von Frankfurt/M. über Johannesburg nach Antananarivo.

2. Tag. Antananarivo
Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter herzlich empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Sie verbringen 1 Nacht in der Hauptstadt.

3. Tag: Ambohimanga – Andasibe
Ihre Rundreise beginnt mit der Fahrt nach Ambohimanga, der heiligen Stadt der Merina, deren Könige erstmals alle Regionen der Insel unter sich vereinten, heute ein UNESCO Weltkulturerbe. Bis 1896, der Unterwerfung durch die Franzosen, durfte kein Außenstehender diese Stadt betreten. Der “Blaue Hügel” gilt als Hochburg madagassischer Kultur und des Ahnenkults und bietet einen herrlichen Panoramablick. Dann erwartet Sie Andasibe. Das zu Kolonialzeiten als Perinet bekannte Reservat mit seiner tropischen Vegetation liegt 900-1000m hoch. Nach Einbruch der Dunkelheit beobachten Sie zu Fuß entlang des Waldrands nachtaktive Tiere.

4. Tag: Andasibe
Früh am Morgen beginnt Ihre spannende Wanderung im Primärwald des Andasibe National Park auf der Suche nach den Indri Indri, den größten Lemuren, im Dickicht des dichten Regenwaldes. Halten Sie Ausschau nach Chamäleons, Tenreks, Bambuslemuren und farbenfrohen Insekten. Im Dschungel wachsen Edelhölzer, auch Orchideen, Schlingpflanzen und Kakteengewächse. Nachmittags überqueren Sie im privaten Vakona Reservat im Kanu einen Flussarm. Hier wagen sich mehrere Lemurenarten für einen Leckerbissen hautnah an Sie heran. Ein Lehrpfad führt durch ursprünglichen Wald entlang eines Gewässers, in dem sich viele Krokodile tummeln.

5. Tag: Andasibe – Antsirabe
Ihr erster Stopp gilt der Reptilienfarm von Marozevo mit ihren Plattschwanzgeckos, seltenen Chamäleon- und Froscharten. Danach folgen Sie der RN7 durch das vulkanische Hochland in den Süden, geprägt von roten Lehmhäusern und zahllosen Reisfeldern. In Ambatolampy schauen Sie zu, wie die Einheimischen unter einfachsten Bedingungen schöne Figuren und Gefäße aus recyceltem Aluminium herstellen. Ganz Madagaskar kauft hier die großen Kochtöpfe für die landestypische Küche. Ihr heutiges Ziel ist Antsirabe. In der hochgelegenen Stadt bezeugen koloniale Bauten die vergangene Blütezeit der Thermalstadt. Das von norwegischen Missionaren gegründete Antsirabe ist nicht nur für erfrischende kühlende Luft bekannt, sondern für unzählige Rikschas und „Pousse Pousse“. Eine Stadtrundfahrt per Rikscha führt entlang eindrucksvoller Villen an den Prachtstraßen, dem alten Bahnhof, und kann Einblick bieten in kleine Werkstätten für Edelsteine, Minifahrräder oder Artikel aus Zebuhorn. Kosten Sie heute regionale Gerichte in Ihrer inmitten eines Privatparks gelegenen Lodge. 2 Nächte in Antsirabe.

6. Tag: Antsirabe
Entdecken Sie am Hotel die einheimische Flora und Fauna des kleinen Privatreservats. Dann führt Sie ein Ausflug zu den Vakinankaratra, einer kleinen Volksgruppe aus dem Stamm der Vazimba. Durch sanfte Hügel erreichen Sie Betafo und wandern durch Reisfelder und Plantagen des Dorfes. Auch der Lac Tatamarina, ein kleiner Stausee nördlich des Ortes lädt zum Spazierengehen ein. Unweit liegt auf einer Anhöhe das frühere Königsschloss (Rova) von Andratsay mit mehreren Grabanlagen der Merina Herrscher. Zu Mittag essen Sie bei den Dorfbewohnern und gelangen Einblick in ihr Alltagsleben und ihre Traditionen. Nachmittags Rückkehr nach Antsirabe.

7. Tag: Antsirabe – Ranomafana
Auf Ihrer Fahrt nach Ambositra haben Sie einen herrlichen Blick auf traumhafte Reisterrassen. Ambositra gilt als die inoffizielle Hauptstadt des Kunsthandwerks, weshalb Sie hier auf holzverarbeitende Handwerker treffen, die Ihnen Ihre Arbeit und Lebensweise näher bringen. Anschließend erreichen Sie Ranomafana – hier verbringen Sie 2 Nächte.

8. Tag: Ranomafana
Vormittags wandern Sie im Ranomafana National Park und erleben einen der artenreichsten Primärwälder der Insel. Der lokale Naturführer zeigt Ihnen die Lieblingsplätze der Lemuren und die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt, die so nur hier zu finden ist. Immer wieder werden neue Arten entdeckt. Gefunden wurden hier in einem der letzten Bergnebelwälder bereits 30% aller endemischen Vogelarten der Insel. Anschließend schlendern Sie durch das Dorf oder wagen ein Bad im Thermalwasser des öffentlichen Freibades.

9. Tag: Ranomafana – Fianarantsoa
Zu Beginn des Tages besuchen Sie im Hochland von Sahambavy die einzigen Teeplantagen des Landes. Rund 80 % der hier produzierten 400 Tonnen Tee pro Jahr werden exportiert. Anschließend entdecken Sie Fianarantsoa, das Zentrum der Betsileo Region. Die Stadt der 1001 Kirchen erstreckt sich über 3 Ebenen. In der verwinkelten Oberstadt sind 500 alte Häuser erhalten und 6 Kirchen aus dem 19. JH. Die „Nouvelle Ville“ auf mittlerer Ebene prägte die Kolonialzeit. Das quirlige Zentrum der „Unterstadt“ bietet kleine Geschäfte, den Marktplatz und Bahnhof für den „Zug des Lebens“. Mit köstlichen madagassischen Snacks endet der Tag.

10. Tag: Fianarantsoa – Ranohira
Weiter geht es Richtung Süden nach Ambalavao, bekannt für das handgeschöpfte Papier der Antaimoro. Stickereien mit landestypischen Motiven und feinen „Lamba Gasy“-Seidentüchern. Auf dem Mittwochsmarkt werden auch Heilkräuter und Töpferwaren angeboten. Im Anschluss erreichen Sie den Anja Lemuren Park. Die lokale Bevölkerung unterstützt mit den Einnahmen regionale Bildungsprojekte. Auf einer einstündigen Wanderung durch den Trockenwald entdecken Sie inmitten imposanter Granitfelsen Ringelschwanzmakis, auch Kattas genannt. Ihr nächstes Ziel ist das Dorf Maromaniry. Hier erleben Sie hautnah den Alltag der polygam lebenden Baras. Ein Bara gewährt Ihnen Einblick in die Weltanschauung eines der eindrucksvollsten Völker Madagaskars. (ca. 1h) Auf der Weiterfahrt nach Ranohira wird an der Granitformation „Tor des Südens“ das saftige fruchtbare Grün abgelöst von trockener Grassteppe des Südens mit großen Rinderherden der Baras. Über die Hochebene von Horombe führt die schnurgerade Straße nach Ranohira. 2 Nächte in Ranohira.

11. Tag: Isalo-Nationalpark
Erobern Sie heute den faszinierenden Isalo Nationalpark inmitten eines ungewöhnlichen Sandsteingebirges. Bizarre Felsformationen, ausgewaschene Höhlen, tiefe Schluchten, natürliche Schwimmbecken formen eine eigene Welt mit stimmungsvollen Lichtspielen. Trockenwaldpflanzen wie Euphorbien und Zwergbaobabs wechseln mit tropischer Vegetation wie Palmen und Farne an Quellen, Bächen und Seen. Suchen Sie nach Sifakas, braunen Lemuren und Kattas und schwarzen Vasa Papageien. Der Sonnenuntergang am „Fenster von Isalo“ ist ein unvergessliches Erlebnis.

12. Tag: Tulear
Auf Ihrer Fahrt nach Toliara erzählt Ihr Reiseleiter spannende Geschichten, wie über den einstigen Saphirabbau in der Region, der Verarbeitung und Handel der gesuchten Steine. typische Grabstellen der Mahafaly und Antandroy liegen am Wegesrand. Staunen Sie anschließend im Arboretum von Antsokay über eine Sammlung von mehr als 900 teilweise gefährdeten Pflanzenarten der Region. Entspannen Sie nach der Fahrt im Hotel oder gehen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter auf Entdeckungstour durch die geschäftige Hafenstadt Toliara, die einst mit ihren Boulevards und Villen von französischen Architekten geplant wurde.

13. Tag: Tulear – Anakao
Ein Motorboot bringt Sie vom Hafen entlang der Küste vorbei an Einbäumen der Vezo-Fischer zur traumhaften Anakao Lagune am ‚Ende der Welt‘. Rechnen Sie mit einem ‚nassen Ausstieg‘ an Ihrer Bungalow Anlage, d.h. Schuhe aus und lange Hose hochkrempeln für einige Schritte durch seichtes Meerwasser an den Strand. Genießen Sie das türkisblaue Meer und den schneeweißen Sand und entspannen Sie den Rest des Tages bei Wassersport (optional) an der Lagune. Sie verbringen 2 Nächte in Anakao.

14. Tag: Anakao
Heute ist ein Bootsausflug geplant zu der vorgelagerten paradiesischen Insel Nosy Ve. Herrliche Natur und absolute Ruhe erwarten Sie. Zunächst geht es auf eine kleine Entdeckungstour über die Insel, um anschließend die Zeit ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Genießen Sie den traumhaften Strand oder entdecken Sie die Unterwasserwelt bei einer Runde Schnorcheln oder Tauchen (optional). Ein intaktes Korallenriff umgibt die Insel, die früher als Lagerplatz europäischer Waren für den Austausch gegen Sklaven diente.

15. Tag: Anakao – Antananarivo
Ein Boot bringt Sie zurück in die Hafenstadt. Mit einem kurzen Flug erreichen Sie die Metropole und beziehen Ihr Zimmer. In Tana bummeln Sie mit ihrem Reiseleiter über den traditionellen Handwerkermarkt oder erholen Sie sich von der erlebnisreichen Reise in Ihrem Hotel. Den Abend verbringen Sie gemeinsam bei einem köstlichen Abendessen in einem örtlichen Restaurant.

16. Tag: Antananarivo – Rückflug
Vormittags besichtigen Sie die historische Altstadt Tanas mit ihren so verschiedenen Stadtvierteln, den prächtigem Kolonialbauten an breiten Boulevards. Erleben Sie den Alltag der Stadtbewohner. Enge steile Gassen führen kurvenreich zu dem riesigen Königspalast, der weithin sichtbar über der Stadt thront. Ein herrlicher Panoramablick erwartet Sie. Im Anschluss bummeln Sie über einen der vielen Märkte, die mit ihrer bunten Vielfalt an Früchten und aromatischen Gewürzen oder auch traditionellem Kunstgewerbe jeden in ihren Bann ziehen. Ein Transfer bringt Sie rechtzeitig zu Ihrem Rückflug zum Flughafen.

17. Tag: Ankunftchameleon ranomafama_nationalpark_e08d3aac97
Heute erreichen Sie den Flughafen in Frankfurt/M. nach einer sicherlich unvergesslichen Reise.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
1.   Kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
2.   Garantierte Durchführung ab 2 Gästen
3.   Flug ab Frankfurt nach Antananarivo und zurück
4.   Inlandsflug mit Air Madagascar lt. Reiseverlauf
5.   Alle Transfers während der Reise
6.   14 Übernachtungen in bewährten Hotels
7.   14 x Frühstück
8.   1 x Mittagessen
9.   13 x Abendessenanakao_707c4029ff
10. Besichtigungen inkl. aller Eintritte und Nationalparkgebühren
11. Deutsch sprechende Reiseleitung

Jubiläumsreisepreis pro Person     € 3399,–
am 16.09., 05.12.19

Aufpreis Termin 14.10.19                               €     400,–
Aufpreis Termin 29.07.19                               €     600,–
Aufpreis Termin 20.05.19                               €     100,–
Einzelzimmerzuschlag                                    €     560,–
Rail & Fly Bahnfahrkarte                                €      71,–

Höhepunkte dieser Reise
– dichter Regenwald im Ranomafana Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe)
– spektakuläre Gebirgslandschaft im Isalo Nationalpark
– die Insel Nosy Ve mit paradiesischen Stränden & vorgelagertem Korallenriff
– Ambohimanga: heilige Stadt der Merina (UNESCO Weltkulturerbe)