MS Bolero Route neu

Donauflussreise mit einem Top modernen 4 Sterne Plus Luxusschiff

Herrliche Flussreise bis ans Schwarze Meer

Passau – Wien – Ordas – Belgrad – Rousse – Cernavoda – Giurgiu – Novi Sad – Mohács- Budapest – Bratislava – Melk –Passau

24.09.2018 – Reisedauer 15 Tage

 

Frühbucher Aktion: Bei Buchung bis zum 30.03.18 Rabatt € 200,– pro Person

 

1. Tag: Passau
Anreise mit der Bahn oder dem Bus von Ihrem Wohnort nach Passau. Am Hafen der schönen 3- Flüsse – Stadt Passau findet ab 16 Uhr die Einschiffung auf Ihrem Schiff statt. Um 17 Uhr heißt es dann Leinen Los. Eine tolle Flussreise liegt vor Ihnen.

2. Tag: Wien
Sie erhalten heute einen umfassenden Eindruck von dieser traditionsreichen Donaumetropole. Sie haben die Möglichkeit von der Anlegestelle entlang der Ringstrasse mit ihren bekannten Prachtbauten, vorbei an der Staatsoper, dem Kunsthistorischen & Naturhistorischen Museum, Parlament, Rathaus und Burgtheater, Universität und der gotischen Votivkirche bis zur Albertina zu fahren. Nach einem kurzen und gemütlichen Spaziergang über die Kärntnerstraße und den Graben erreichen Sie die Hofburg. Erleben Sie die Wiener Lebensart bei einem typischen Kaffeehaus-Besuch.

3. Tag: Ordas
Als erstes Erzbistum Ungarns beherbergt Kalcosa einen wunderschönen Dom sowie das erzbischöfliche Palais, in dessen Bibliothek sich eine Bibel mit dem Schriftzug Martin Luthers befindet. Bekannt ist Kalocsa auch für seine Volkskunst, besonders für die farbenfrohen Stickereien und die Blumenmotive auf Wänden und Möbeln. Von Kalcosa eroberte der edelsüße Gewürzpaprika die Welt und machte die Stadt als Paprikahochburg bekannt. Freuen Sie sich auf serbischen Wein, Musik und Tänze mit den dazugehörigen Kostümen aus allen Teilen Serbiens, sowie der in Serbien lebenden Minderheiten. Diverse Einflüsse, wie z.B. aus Russland oder der Türkei, haben die serbische Folklore geprägt und sie so abwechslungsreich, bunt und temperamentvoll gemacht. Lassen Sie den Abend in Belgrad beschwingt und farbenfroh ausklingen!

4.Tag: Belgrad
Bereits vom Schiff können Sie die beeindruckende Festung Kalemegdan bewundern. Von dort haben Sie einen herrlichen Panoramablick auf den Zusammenfluss von Save und Donau, sowie auf Neu-Belgrad. Genießen Sie doch einen anschließenden Spaziergang durch das Stadtzentrum und die Fußgängerzone mit dem Platz der Republik. Hier können Sie das tägliche Treiben der serbischen Hauptstadt erleben.

5. Tag: Eisernes Tor
Heute passieren Sie das berühmte Eiserne Tor. Die Donau wird hier bis auf 200 Meter Breite verengt und von steilen Wänden abgerundet. Lassen Sie sich diesen einzigartigen Blick nicht entgehen. Auf der rumänische Seite der Donau befindet sich der Naturpark „Eisernes Tor“ und auf der serbischen Seite der Nationalpark „Derdap“

6. Tag: Rousse
Die fünftgrößte Stadt Bulgariens mit dem größten Donaufreihafen, trug einst den römischen Namen Sexaginta Prista, die Stadt der sechzig Schiffe. Die Häuserfassaden, welche eine Mischung aus Barock, Renaissance und anderen Epochen sind, werden Sie staunen lassen. Vorbei am Bahnhof geht es zum Pantheon, einer christliche Gedenkstätte bulgarischer Helden. Ein kleiner Spaziergang durch das Stadtzentrum bietet Ihnen die Möglichkeit das Freiheitsdenkmal, das Opernhaus und das Gericht zu besichtigen.

7. Tag: Cernavoda
Genießen Sie einen entspannten Tag und entdecken Sie Konstanza, welches in der griechischen Sagenwelt unter dem Namen Tomis bekannt wurde. Ovid, der einst aus Rom verbannt wurde und die letzten Lebensjahre in Konstanza verbrachte, wurde auf dem ehemals griechischen Marktplatz ein Denkmal gebaut. Auf diesem Platz befinden sich auch das Historische Museum sowie das größte noch erhaltene römische Bodenmosaik. Oder fahren Sie an die Schwarzmeerküste in das alte Seebad Mamaia. Vergessen Sie nicht die zahlreichen und unterschiedlichen rumänischen Weine zu verkosten und nutzen danach die Zeit für einen Spaziergang oder zum Baden.

8. Tag: Giurgiu
Sie haben die Möglichkeit einen Ausflug durch das ländliche Rumänien nach Bukarest zu buchen. Großzügige Alleen und imposante Bauwerke, wie z.B. der Triumphbogen, geben Bukarest ein gewisses „französisches Flair“, welches der rumänischen Metropole den Beinamen „Klein-Paris des Ostens“ eingebracht hat. Das erste Ziel in der rumänischen Hauptstadt ist der Palast des Volkes, das zweitgrößte Gebäude der Welt. Hier machen Sie einen kurzen Fotostopp. Anschließend bringt Sie der Bus weiter zur Patriarchie. Hier haben Sie bei einem kurzen Aufenthalt die Möglichkeit, die rumänisch-orthodoxe Patriarchenkirche zu besuchen sowie die Geschichte der Religion zu verfolgen. Das Flair der Stadt erleben Sie beim Bummel durch die Altstadt, der sogenannten Lipskan, bevor Sie der Bus wieder zurück zum Schiff bringt.

9. Tag: Eisernes Tor
Passage der Kataraktenstrecke mit dem berühmten „Eisernen Tor“.

10. Tag: Novi Sad
Sie haben die Möglichkeit die hügelige Landschaft von Fruska Gora (Heiliges Gebirge), zu bestaunen. Die Heiligen Berge beherbergen 17 Klöster. Das bekannteste davon ist das Kloster Krusedol, welches mitten in einem Birkenwald gelegen ist. In diesem Kloster erhalten Sie detaillierte Erklärungen zur serbisch-orthodoxen Religion. Auf dem Rückweg bringt Sie der Bus zum Stadtzentrum, wo Sie aussteigen und während eines Spaziergangs die Altstadt erkunden, die wunderschön und sehr farbenfroh restauriert wurde. Genießen Sie in der Fußgängerzone das jugendliche Flair dieser Stadt, bevor es zurück geht zum Schiff.

11. Tag: Mohács
Falls gebucht, erreichen Sie nach einer etwa einstündigen Fahrt durch die ungarische Tiefebene, eine der schönsten Städte Ungarns. Im südlichen Transdanubien, an den Hängen des Mecsek-Gebirges gelegen, begrüßt Pecs seine Besucher mit einem milden Klima, südländischem Flair und zahlreichen Baudenkmälern und Kunstwerken. 2010 wurde Fünfkirchen zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Im Zentrum trifft man mit dem Szechenyi Platz und der Pestsäule auf einen der schönsten Plätze Ungarns. Bei einem etwa eineinhalbstündigen Rundgang sehen Sie unter anderem die Basilika der Stadt, aber auch die Szsami Moschee, die später zur Kirche umgebaut wurde. Die ursprünglichen Elemente der Moschee wurden meisterhaft in den Umbau miteinbezogen. Sie erreichen weiter den Zsolnay-Brunnen mit seinen zauberhaften Keramikverzierungen, die sogar dem Wetter trotzen und ganzjährig den Brunnen zieren. Bei einem Bummel durch die Fußgängerzone erleben Sie die besondere Atmosphäre der Stadt.

12. Tag: Budapest
Budapest zählt sicherlich zu den schönsten Städten Europas und trägt nicht ohne Grund den Beinamen „Königin der Donau“. Die Donau teilt die ungarische Metropole in die Stadtteile Buda und Pest. Besuchen Sie doch zunächst die Innenstadt und den Heldenplatz mit dem Millenniumsdenkmal, auf dessen Spitze der Erzengel Gabriel thront. Hier sehen Sie auch weitere Denkmäler ungarischer Könige. Oder besuchen Sie den Gellertberg, wo Sie die beeindruckende Aussicht auf die Donau und die Bauten am Donauufer, sowie die zahlreichen Brücken Budapests genießen können. Am Abend gibt es die Möglichkeit sich bei einer Lichterfahrt von Budapest verzaubern zu lassen.

13. Tag: Bratislava
In unmittelbarer Grenznähe zu Österreich und Ungarn liegt Bratislava in der fruchtbaren Donauebene südlich der Kleinen Karpaten. Als „klein, aber fein“ könnte man die slowakische Hauptstadt treffend bezeichnen. Mit viel Liebe zum Detail wurde die Altstadt prachtvoll renoviert. Besuchen Sie das Botschafts-Viertel zur Burg (Hrad), die hoch über der Stadt thront und als Wahrzeichen der Stadt gilt. Legen Sie einen Fotostopp ein und genießen den herrlichen Panoramablick über die Stadt. Oder Sie besuchen eine kleine Chocolaterie, die viele Köstlichkeiten für Sie bereithält.

14. Tag: Melk
Das barocke Benediktinerstift Melk thront eindrucksvoll oberhalb der Stadt am Donaueintritt der Wachau. Mehr als 1.000 Jahre ist Melk bereits ein geistliches und kulturelles Zentrum des Landes. Literarisch bekannt geworden ist der Stift unter anderem durch Umberto Ecos Roman „der Name der Rose“. Der imposante Barockbau ist sichtbarer Ausdruck für die Bedeutung des Stiftes in der Barockzeit.

15. Tag: Passau
Am frühen Morgen erreichen Sie Passau. Nach einem letzten guten Frühstück heißt es dann Abschied nehmen. Mit der Bahn oder dem Bus geht es zurück zu Ihrem Wohnort. Eine sicherlich unvergessliche Reise liegt hinter Ihnen.

Ihr 4 Sterne Plus Luxusschiff MS Bolero
Komfort, Stil, eine moderne Einrichtung und viel Panorama erwarten Sie an Bord unserer MS BOLERO. Genießen Sie einzigartige Ausblicke in bester Gesellschaft auf dem großzügigen Sonnendeck oder ganz privat von Ihrer Kabine aus. Für entspannte Momente steht der großzügige Wellnessbereich zur Verfügung. Im gemütlichen Restaurant zaubert der Küchenchef täglich Gaumenfreuden auf Ihren Tisch. Die aufmerksame Crew verwöhnt Sie rund um die Uhr. Alle Kabinen sind stilvoll und komfortabel eingerichtete Außenkabinen und verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Dusche/WC, SAT-TV mit Radio, Haartrockner, Minibar, Safe und Telefon. Die Kabinen sind ca. 16 m² groß und bieten nebeneinanderstehende Betten, die auf Wunsch getrennt gestellt werden können. Kabinen auf Mittel- und Oberdeck verfügen über bis zum Boden reichende Panorama­fenster zum Öffnen mit französischem Balkon, die Kabinen auf dem Hauptdeck über große, nicht zu öffnende Bullaugen.

Im Reisepreis eingeschlossene LeistungenMs Bolero Budapest neu
1.   Flussreise in der gebuchten Außenkabine Vollpension an Bord
2.   Feste Tischplätze während der Reise
3.   Kaffee/Tee nach Mittag- und Abendessen
4.   Kaffee/Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
5.   Festliches Kapitänsdinner
6.   Deutschsprechende Reiseleitung
7.   Komfortables Audio-Set bei allen Ausflügen
8.   Unterhaltungsprogramm an Bord Abends Tanzmusik im Salon
9.   Nutzung des Wellnessbereichs mit Sauna, Ruhebereich und Whirlpool
10. Alle Schifffahrtsgebühren
11.  Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine beim Ein- und AusschiffenMS Bolero Eisernes Tor neu

Im Ausflugspaket enthalten:
1. Stadtrundfahrt/-gang in Wien
2. Stadtrundfahrt/-gang in Belgrad
3. Stadtrundfahrt/-gang in Bukarest
4. Stadtrundfahrt/-gang in Novi Sad
5. Stadtrundfahrt/-gang in Budapest
6. Stadtrundfahrt/-gang in Bratislava
7. Besichtigung des Benediktinerstifts Melk

 

Sonderreisepreis pro Person:Bolero

Hauptdeck Vorn/Achtern                           € 1999,–
Hauptdeck                                                € 2199,–
Mitteldeck                                                 € 2749,–
Oberdeck                                                 € 3149,–

Bustransfer ab/bis Haustür                      € *199,–
Bahn An- und Abreise ab Nürnberg         €  169,–
Getränkepaket                                         €  290,–
Ausflugspaket mit 7 Ausflügen                 €  219,–

*Frühbucherpreis bis Buchung 31.01.2018

Frühbucher Aktion: Bei Buchung bis zum 30.03.18 gibt es 200,- € Rabatt pro Person.