cat017964_052_04

Faszinierendes Bhutan – Nepal  Kleingruppenreise
Verborgene Königreiche im Himalaya

Reisetermin: 16.09.18 zum Klosterfest Thimphu
Reisetermin: 05.11.18 Kranichfestival im Phobjikha -Tal

Alle Besichtigungen und Eintrittsgelder im Reisepreis enthalten

 

Erleben Sie auf dieser Reise die faszinierenden Königreiche im Himalaya: Bhutan und Nepal. Die Länder beeindrucken mit reichhaltigen Kultur und der tiefen Religiosität ihrer Völker. In Bhutan, dem Land des Donnerdrachens, gilt der Buddhismus als Staatsreligion und das Recht auf Glück ist in der Verfassung verankert. Ein Höhepunkt jeder Bhutan Reise ist der spektakuläre Aufstieg zu der auf 3.000 Metern Höhe gelegenen Klosteranlage „Tigernest“. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Landschaftsbildern und der unvergleichlichen Spiritualität der Menschen verzaubern.

1. Tag: Flug in die Hauptstadt Nepal`s nach Kathmandu
Fahrt mit der Bahn ab Ihrem Wohnort nach Frankfurt. Linienflug ab Frankfurt nach Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu: Stadtbesichtigung und Swayambhunath Stupa
Am Morgen Ankunft in der Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Nepal und Begrüßung durch die Reiseleitung mit einer traditionellen Blumenkette. Spaziergang durch die beeindruckende Altstadt mit den farbenfrohen Basaren, Hindutempeln und buddhistischen Klöstern. Sie besichtigen u.a. den historischen Durbar Square und den alten Königspalast mit der Statue des Affengottes Hunaman.  Der Kumari Bahal Tempel ist für seine herrlichen Schnitzereien sowie seine göttliche Bewohnerin bekannt.  Besuch einer der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt, der ca. 2.000 Jahre alten Swayambhunath Stupa mit dem alles sehenden Auge Buddhas. Von hier bietet sich ein faszinierender Ausblick auf das Kathmandu-Tal.

3. Tag: Kathmandu – Tal
Das Kathmandu- Tal mit den drei Königsstädten Kathmandu, Patan und Bhaktapur wird seit 1979 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft. Am Vormittag fahren Sie in das Bungamati-Tal, dem Winterdomizil des Regengottes Rato Machhendranath, dem Beschützer von Patan. Im Tempel finden Sie das Bildnis des Gottes Bhairav, das von einer furchterregenden Maske bedeckt ist. Durch Bugamati, einem Dorf professioneller Holzschnitzer, geht es hinauf zum Karya-Binayak-Tempel. Weiter#fahrt in das Bauerndorf Khokana, wo Sie museumsreife Ölpressen in den Häusern besichtigen können. Nachmittags Besuch der ehemaligen Königsstadt Patan, die als Wiege der regionalen Kunst und Architektur gilt. Sie besuchen  u.a. den Krishna Tempel sowie den Patan Durbar Square. Gemeinsames Abendessen mit nepalesischen Spezialitäten und Folklore.

4. Tag: Kathmandu – Paro  – Thimphu
Weiterflug nach Bhutan mit spektakulärem Anflug auf Paro. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Fahrt nach Thimphu, der Hauptstadt Bhutans. Stadtbesichtigung mit dem Regierungssitz Tashichbo Dzong, mit dem Thronsaal des Königs. In den Sommermonaten zieht hier auch der Mönchsorden ein.

5. Tag: Thimphu
Besuch eines der größten Buddhas der Welt, einer gigantischen, über 50 Meter hohen, vergoldeten Statue. Vom Changangkha Lhakhang, einem der ältesten Klöster, genießen Sie eine wunderbare Aussicht auf die Stadt. Im Nonnenkloster begegnen Sie einer tiefen Spiritualität. In der Künstlerschule (Zorig Chusum) erhalten Sie einen Einblick in das 6-jährige Studium der 13 traditionellen Künste Bhutans. Nachmittags bestaunen Sie in einem kleinen Zoo das Nationaltier Bhutans, den Takin. Zeit für einen Bummel durch das kleinstädtische Thimphu. Abendessen mit authentischen bhutanesischen Spezialitäten und Arra (Getreideschnapps).

6. Tag: Thimphu – Gangtey
Malerische Fahrt von Thimphu nach Phobjikha über den Dochu La Pass (ca. 3.140 m).  Hier stehen 108 Chorten, die zu Ehren des Königs erbaut wurden. Sie besichtigen den Tempel Druk Wangyal Lhakhang, der dem vierten König gewidmet ist. Ihre Fahrt führt durch eine atemberaubende Berglandschaft. Bei gutem Wetter bietet sich ein herrlicher Blick auf den Himalaya. Ankunft im Phobjikha-Tal, dem Winterquartier der seltenen Schwarzhalskraniche.

7. Tag: Gangtey
Fahrt in das herrliche Phobjikha-Tal. Sie besuchen das 450 Jahre alte Gantey Goempa Kloster. Die Mönchsunterkünfte befinden sich alle im Innenhof des Klosters Gangtey. Sie spazieren durch das Dorf Tabading. Hier wohnen ca. 140 Familien der Gomchen-Mönche, die noch sehr traditionell in der Abgeschiedenheit leben. Am Nachmittag Wanderung durch das Tal.

8. Tag: Gangtey – Punakha
Fahrt nach Punakha, auf ca. 1.300 m Höhe gelegen. Punakha war bis 1955 die Hauptstadt Bhutans, heute gilt sie als Hauptstadt der Mönche. Unterwegs Wanderung durch kleine Dörfer zum Kloster Chimni Lakhang. Der Punakha Dzong, auch bekannt als „Palast der Fröhlichkeit“, ist einzigartig in seiner Pracht und Schönheit und gehört zu den beeindruckendsten Bauwerken Bhutans. Seine Gebetshalle ist ein Meisterwerk der Handwerkskunst. Der Dzong ist die Winterresidenz von Je Kempo, dem religiösen Oberhaupt Bhutans.

9. Tag: Punakha – Dochu La –  Paro
Fahrt über den Dochu La- Pass ins malerische Paro-Tal. Unterwegs bietet sich immer wieder ein grandioses Landschaftspanorama. In der Klosterfestung von Paro, dem Rinpung Dzong (17. Jh.), leben heute 200 Mönche sowie alle Verwaltungsangestellten des Distrikts. Die „Festung der Edelsteine” ist bekannt für die hochwertigen Holzarbeiten an ihrem Hauptturm sowie für ihre kosmischen Mandalas, d.h. Darstellungen des Universums, die anhand von Texten aus dem 5. und 10. Jahrhundert geschaffen wurden. Unterhalb der Klosterfestung von Paro liegt der Dungtse Lhakhang (15. Jh.). Die Wände sind mit besonders wertvollen Malereien geschmückt, die Mitte des 19. Jh. restauriert wurden.

10. Tag: Paro
Das Kloster von Taksang, bekannt als Tigernest, gilt als Wahrzeichen Bhutans und ist vor allem durch seine spektakuläre Lage auf einem Felsvorsprung bekannt. Das Kloster ist nur per Fußmarsch erreichbar (ca. 3 Stunden), aber oben angekommen wird man mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Dieses bedeutende Wallfahrtsziel im Himalayagebirge ist seit dem 8. Jh. ein Ort der Medi#tation. Es verdankt ihren Namen der Tatsache, dass Guru Rinpoche, der Begründer des Buddhismus in Tibet, hier auf dem Rücken einer Tigerin angekommen sein soll. Die Kapellen ringsum, stammen aus dem 14. Jh. und beherbergen besonders filigrane Malereien und unzählige Statuen. Nach dem Abstieg Rückfahrt ins Tal von Paro. Die Tempelanlagen von Kyichu Lhakhang zählen zu den wich#tigsten religiösen Hochburgen des Königreichs. Sie wurden auf Geheiß des tibetanischen Königs Songtsen Gampo auf einem Felsvorsprung errichtet und stammen vermutlich aus dem 7. Jh. Im Altarraum befindet sich eine der heiligsten Statuen des Landes. Anschließend Zeit für einen Bummel über die Basare von Paro.

11. Tag: Paro – Kathmandu – Bhaktapur
Flug nach Kathmandu. Sie besuchen das Dorf Thimi, bekannt für die Herstellung von farbenprächtigen Masken und seine Terrakotta-Manufaktur. Besichtigung der einstigen Königsstadt Bhaktapur mit ihrem goldenen Tor und dem Palast der 55 Fenster – beeindruckende Beispiele für die Schnitzkunst der Newari. Sie besuchen u.a Shivas Tempel Pashupatinath mit seinen fantastischen goldenen Dächern. Gemeinsames Abendessen.

12. Tag: Bhaktapur – Kathmandu – Frankfurt/M.
Heute geht es wieder nach Hause. Transfer zum Flughafen und Linienflug nach Frankfurt. Weiterfahrt mit der Bahn zu Ihrem Wohnort. Eine sicherlich aussergewöhnliche und beeindruckende Reise liegt hinter Ihnen.

Gut zu wissen:
Bhutan ist ein Land, das noch nicht lange für den Tourismus geöffnet ist. Die Regierung ist bestrebt, die Anzahl der Touristen auf einem niedrigen Niveau zu halten. Auch können nur ausgewählte Klöster und Tempel besichtigt werden, teilweise nur zu bestimmten Jahreszeiten. Die Straßen des Landes sind einfache, holprige und sehr kurvige Passstraßen. Auch für kürzere Distanzen benötigen Sie weitaus länger als in Mitteleuropa. Die Unterkünfte reichen von guten Mittelklassehotels in Paro und Thimphu bis zu einfachen landestypischen, aber sauberen Unterkünften in ländlichen Regionen. Bitte beachten Sie, dass es in einem Land wie Bhutan auch vor Ort immer wieder zu Anpassungen des Reiseverlaufs oder zu Engpässen bei den Unterkünften kommen kann.

Reisepapiere:
Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Nepal einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss sowie ein Touristenvisum. Das Touristenvisum für einen Aufenthalt bis zu maximal 30 Tagen kann vor Ort bei Einreise am Flughafen Kathmandu gegen eine Gebühr von gesamt ca. 35 USD (bei 2-maliger Einreise) ausgestellt werden, jeweils 1 Passfoto bei Einreise ist hierzu am Flughafen vorzulegen sowie der Nachweis des Rückreisetickets mit bestätigter Flugbuchung. Alternativ Besorgung des Visums vor Abreise in Deutschland über die Botschaft oder die Visum Centrale gegen Gebühr. Wir helfen Ihnen gerne.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungencat017964_052_03
1.   Fahrt mikt der Bahn ab Ihrem Wohnort und zurück
2.   Linienflug mit Air India ab Frankfurt über Delhi nach Kathmandu und zurück
3.   Alle Steuern und Gebühren
4.   Linienflug von Kathmandu nach Paro
5.   Alle Transfers inkl. Gepäckbeförderung
6.   Rundreise im Reisebus mit Klimaanlage
7.   10 Übernachtungen in landestypischen Hotels der bewährten Mittelklasse
8.   10 x Frühstück
9.   10 x Mittagessen
10. 10 x Abendessen
11.  Besichtigungsprogramm inkl. EintrittsgelderBhutan - Nepal Berge neu
12. Deutsch sprechende Reiseleitung
13. Visagebühren und -besorgung Bhutan
14. Informationsmaterial, Reiseführer

Sonderreisepreis pro Person             €  3695,–

Einzelzimmerzuschlag                                        €      500,–
Aufpreis Termin 05.11.18                                   €      100,–
Einzelzimmerzuschlag 05.11.18                          €     600,–