Kleingruppenreise Höhepunkte Marokko und Andalusien

Diverse Termine von Februar 2020 bis April 2021

Auf dieser 12-tägigen Rundreise entdecken Sie die Höhepunkte von Marokko und Andalusien. Nur die Straße von Gibraltar trennt Marokko von Spanien – nirgendwo sonst sind sich Europa und Afrika so nah. Gehen Sie auf eine spannende Entdeckungsreise und erleben Sie die Faszination des Orients und des Okzidents. Tauchen Sie ein in die gemeinsame Geschichte und Kultur, die Marokko und Andalusien verbindet.

Reiseverlauf Höhepunkte Marokko und Andalusien

  • 1. Tag: Hinflug nach Marrakesch

    Per Linienflug mit Iberia erreichen Sie von mehreren Flughäfen via Madrid Marrakesch und werden zu Ihrem Riad transferiert. Marrakesch heißt Sie herzlich willkommen! Nach einer kurzen Erholungspause unternehmen Sie einen ersten Ausflug in die Altstadt (UNESCO- Weltkulturerbe) der magischen Stadt am Fuße der verschneiten Gipfel des Hohen Atlas. Erleben Sie einen unvergleichlichen Abend auf dem Platz Djemaa el-Fna, der sich nach Sonnenuntergang in ein riesiges Freilichttheater verwandelt. Eine Vielzahl von Händler, Gaukler, Schlangenbeschwörer und Garküchen verzaubern Ihre Sinne und lassen Sie zurück in eine Zeit vor über 1.000 Jahren reisen. 2 Nächte in Marrakesch.

  • 2. Tag: Marrakesch

    Entdecken Sie heute bei einem Stadtrundgang durch die „Perle des Südens“ verschiedene kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Palais de Bahia, das nach dem Vorbild der Alhambra in Granada gestaltet wurde. Betrachten Sie außerdem das Wahrzeichen Marrakeschs, die Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung) und staunen Sie über die kunstvoll verzierten Saadier-Gräber und Springbrunnen. Den Nachmittag können Sie dann nach Ihren eigenen Vorlieben verbringen. Schlendern Sie durch die verwinkelten Gassen der Medina oder besuchen Sie mit den Menara-Gärten einen Ort der Ruhe. Alternativ können Sie auch ein orientalischer Hamam (Dampfbad) besuchen und es sich gut gehen lassen.

  • 3. Tag: Tizi n’Tchika Passstraße - Ksar Ait Benhaddou

    Über die eng gewundene Passstraße Tizi n’Tichka überqueren Sie den Hohen Atlas und setzen Ihre Rundreise nach Ksar Ait Benhaddou fort. Die Lehmsiedlung ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und weltbekannt als Filmkulisse für Produktionen wie „Lawrence von Arabien“, „Die Bibel“ und „Gladiator“. Streifen Sie durch die Gassen mit den trutzigen Tighremts (Wohnburgen) und genießen Sie das Flair der Siedlung inmitten eines malerischen Tals. Anschließend erreichen Sie das malerische Oasenstädtchen Boumalne. 1 Nacht dort.

  • 4. Tag: Dades-Schlucht - Todra-Schlucht - Merzouga

    Ein gewaltiger Kalkfelsen, der durch den Schlag eines Schwertes geteilt wurde – so wird häufig die Dades-Schlucht beschrieben. Die schroffen Felswände nehmen je nach Sonneneinstrahlung verschiedenste Rottöne an. Erleben Sie im weiteren Verlauf auch die spektakuläre Todra-Schlucht, den „großen marokkanischen Canyon“. Knapp 300 Meter hoch und an Stellen lediglich wenige Meter breit, ragt der imposante Fels über Ihren Köpfen in die Höhe. Im Anschluss erreichen Sie Merzouga am Rande der Sahara. Auf Kamelen können Sie die Dünen des fantastischen Sandmeeres Erg Chebbi erkunden und sich von der einzigartigen Stimmung der abendlichen Wüste betören lassen. 1 Nacht in Merzouga.

  • 5. Tag: Mittlerer Atlas - Ziztal - Fès

    Am Morgen nehmen Sie Abschied von der Wüste und setzen die Marokko-Rundreise fort. Sie überqueren die einmalige Landschaft des mittleren Atlas, passieren Olivenbaumhaine, Gewürzfelder und durchqueren anschließend das Ziztal und eine Vielzahl traditioneller Orte. Eingebettet in eine schöne Berglandschaft erreichen Sie letztlich die Königsstadt Fés. 1 Nächte in Fès.

  • 6. Tag: Stadtbesichtigung Fés - Meknès

    Verlieren Sie sich in dem farbenfrohen Treiben der Medina von Fès (UNESCO-Weltkulturerbe). Die belebten Gassen bieten Eindrücke, wie es nur wenige Städte können. Die bunten Mosaikbrunnen, die älteste Universität der islamischen Welt in der Kairaouine-Moschee und viele weitere Bauten zeigen den kulturellen und historischen Reichtum der Stadt in all seinen Facetten. Am Nachmittag brechen Sie auf nach Meknès, dem nächsten Ziel Ihrer Marokko-Reise, dort begrüßt Sie das gewaltige „Bab el Mansour“. Flanieren Sie durch das Stadttor zur Medina (UNESCO-Weltkulturerbe), welches mit seinen reichhaltigen Verzierungen beeindruckt und gilt zu Recht als das prächtigste Stadttor Marokkos. 1 Nacht in Meknès.

  • 7. Tag: Volubilis - Chefchaouen

    Nach einem gemeinsamen Frühstück geht die Reise weiter nach Volubilis (UNESCO-Weltkulturerbe). Der fruchtbare Boden und das reiche Wasservorkommen in der Region um diese römische Ausgrabungsstätte machte sie vor über 2.000 Jahren zum Handelszentrum des Römischen Reichs für Olivenöl und Korn. Heute zeugen die aufwendig gestalteten Fußbodenmosaiken und die Vielzahl an Produktions- und Lagerstätten von der einstigen Bedeutsamkeit der Stadt. Gegen Nachmittag erreichen Sie schließlich Chefchaouen, eine kleine Provinz- und Bergstadt im grünen Norden von Marokko. Faszinierend sind die überwiegend blau gemalten Häuser in der Altstadt mit den kleinen Gassen, die ein einmaliges andalusisches Flair in Kombination mit der orientalischen Tradition kreiert. Flanieren Sie durch die engen Straßen der blauen Altstadt Chefchaouens und lassen Sie die Kombination aus andalusischem Flair und orientalischer Tradition, die durch die vielen aus Andalusien vertriebenen Muslime entstand, auf sich wirken. Besonders bemerkenswert ist auch die Tarik-Ben-Ziad-Moschee mit ihrem achteckigen Minarett. Durch die schöne Landschaft des Rif-Gebirges reisen Sie weiter an die Nordwestspitze Afrikas – Tanger. 1 Nacht in Tanger.

  • 8. Tag: Fährüberfahrt Straße von Gibraltar - Sevilla

    Sie kehren heute mit der Fähre über die berühmte Straße von Gibraltar nach Europa (Algeciras) zurück. Mit Ihrer spanischen Reiseleitung fahren Sie weiter zur viertgrößten Stadt Spaniens – Sevilla. Lernen Sie an diesem Tag die imposanten Bauwerke der Hauptstadt Andalusiens kennen. Besichtigen Sie die gotische Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe), die als weltweit größte gotische und drittgrößte insgesamt gilt. Erbaut auf einer ehemaligen Moschee von der lediglich das zum Glockenturm „La Giralda“ umfunktionierte Minarett noch zeugt, bietet die Kathedrale einen imposanten Anblick. Züge der maurischen Baukunst werden Sie unter anderem im prunkvollen Königspalast Alcázar (UNESCO-Weltkulturerbe) erkennen. Anschließend spazieren Sie durch das Stadtviertel Santa Cruz, das mit seinen von Orangenbäumen gesäumten Patios (Innenhöfen) beeindruckt, die ein ruhiges Idyll in der Geschäftigkeit der wimmelnden Metropole bieten. Den Abend können Sie anschließend frei gestalten und beispielsweise die andalusische Küche in einem der traditionellen Restaurants genießen. 1 Nacht in Sevilla.

  • 9. Tag: Córdoba - Granada

    Entlang der malerischen andalusischen Landschaft führt die Reise weiter nach Córdoba. Zu Zeiten der Mauren nach Mekka wichtigstes Pilgerziel der Anhänger des Islam besticht die Stadt vor allem durch die weltweit einzigartige Mezquita (UNESCO-Weltkulturerbe). Als Kombination aus Kathedrale und Moschee sticht das gewaltige Bauwerk aus der Altstadt hervor. Trotz ihrer äußeren Schlichtheit begeistert die Mezquita mit über 800 mit Bögen verbundenen Säulen und kunstvollen Verzierungen auf einer Fläche von ca. 23.000 m². Bummeln Sie danach durch die schönen Gässchen der „Judería“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Das historische jüdische Stadtviertel ist seit jeher ein Zentrum der Intellektuellen und der Kultur und bot bereits vielen Kindern der Stadt, wie beispielsweise dem Philosophen Seneca, einen Ort der Inspiration. Außerdem steht dort neben verschiedenen anderen historischen Denkmälern die letzte noch erhaltene Synagoge Andalusiens – definitiv einen Besuch wert! Durch das Hinterland Andalusiens geht es weiter an idyllischen Bergdörfern und Olivenplantagen vorbei in die verträumte alte Universitätsstadt Granada. Mit den meist schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada im Hintergrund bietet die Stadt eine wunderschöne Kulisse. 2 Nächte in Granada.

  • 10. Tag: Granada - Palastkomplex Alhambra

    Am heutigen Tag besichtigen Sie eines der beliebtesten Reiseziele Europas – die Alhambra. Bereits 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, bietet dieses unvergleichliche Meisterwerk islamischer Architektur in Spanien einen Einblick in die maurische Geschichte Andalusiens. Genießen Sie die prachtvollen Verzierungen und Ornamente, bewundern Sie die paradiesischen Innenhöfe des gewaltigen Palastkomplexes und erleben Sie die einzigartige Schönheit der Gärten des Generalife (UNESCO-Weltkulturerbe), von denen aus Sie einen atemberaubenden Panoramablick über die Stadt und die Sierra Nevada haben. Der Nachmittag steht Ihnen anschließend zur freien Verfügung. Spazieren Sie durch die Altstadt mit der Vielzahl kleiner Geschäfte und Restaurants, besichtigen Sie eines der vielen Museen der Stadt oder genießen Sie in einer der vielen Bars bei einer Caña (kleines Bier) die vielfältigen Tapas-Kreationen der Andalusier, die in den meisten Fällen traditionell kostenfrei zu den Getränken gereicht werden.

  • 11. Tag: Ronda

    In dramatischer Lage auf einem Felsplateau und gespalten durch die über 100 m tiefe Tajo-Schlucht liegt mit der Stadt Ronda eine der ältesten spanischen Städte. Nach dem Frühstück brechen Sie dorthin auf und erhalten die Gelegenheit die Altstadt, die nur durch eindrucksvolle Steinbrücken mit der Neustadt auf der anderen Seite der Schlucht verbunden ist, zu besichtigen. Schlendern Sie entlang der engen Gassen und betrachten Sie die älteste Stierkampfarena des Landes, bevor es weiter in die größte Küstenstadt Andalusiens geht – nach Málaga. 1 Nacht in Málaga.

  • 12. Tag: Rückflug nach Frankfurt

    Adiós Andalucía! Heute heißt es Abschied nehmen von Andalusien. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Málaga für den Rückflug via Madrid in Ihr Heimatland.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen

  1. Kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  2. Garantierte Durchführung ab 6 Gästen
  3. Flug mit Iberia von Frankfurt über Madrid nach Marrakesch und zurück von Málaga
  4. Alle Steuern und Gebühren
  5. Alle Transfers während der Reise
  6. Fährüberfahrt von Tanger nach Algeciras
  7. 11 Übernachtungen in bewährten Hotels
  8. 11 x Frühstück
  9. 2 x Abendessen
  10. Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  11. Deutsch sprechende Reiseleitung

Sonderreisepreis

Termin 21.02.20

€ 2289,-

Aufpreis Termin 13.03., 25.09., 09.10.20

€ 90,-

Aufpreis Termin 19.02.21

€ 60,-

Aufpreis Termin 12.03.21

€ 160,-

Aufpreis Termin 09.04.21

€ 360,-

Einzelzimmerzuschlag ab

€ 420,-

Rail & Fly Bahnfahrtkarte

€ 71,-

Höhepunkte dieser Reise

  • Ausführliche Rundreise zu den wichtigsten Höhepunkten von Marokko und Andalusien
  • 11 x UNESCO Weltkulturerbe: Königsstädte Marrakesch, Fès und Meknès, römische Ausgrabungsstätte Volubilis, Kasbah Ait Benhaddou, gotische Kathedrale & Königspalast Alcázar in Sevilla, Altstadt & Moscheen-Kathedrale Mezquita in Córdoba sowie der islamische Märchenpalast Alhambra & die Gärten des Generalife in Granada