Kleingruppenreise Kapverdische Inseln

Diverse Termine von April bis Oktober 2020 und im April 2021

Sonne und Wärme das ganze Jahr, lange Strände, türkisblaues Meer – das sind die Kapverden! Entdecken Sie die verschiedenen Facetten der fünf Inseln westlich von Afrika: Das quirlige Leben auf Sao Vicente, das satte Grün auf Santo Antão, die Vulkanlandschaft von Fogo, den afrikanisch-portugiesischen Flair Santiagos und die langen Sandstrände der Wüsteninsel Boa Vista. Lassen Sie sich von der Freude und Herzlichkeit der Kapverdier anstecken.

Reiseverlauf Kapverdische Inseln

  • 1.Tag: Flug nach Lissabon - Reisebeginn und Stop Over

    Heute machen Sie sich auf die Reise in Richtung der Kapverden. Ihr erster Halt ist Lissabon, das Sie am Abend erreichen. Da Ihr Weiterflug auf die Kapverden erst am nächsten Morgen erfolgt, übernachten Sie in einem Hotel in Flughafen-Nähe in Lissabon.

  • 2. Tag: Willkommen auf Kapverden - Anreise auf São Vicente

    Morgens fliegen Sie von Lissabon nach São Vicente. Ihre Reiseleitung wartet bei Ihrer Ankunft bereits auf Sie und heißt Sie herzlich willkommen. Gemeinsam fahren Sie nach Mindelo, Zentrum und Hauptstadt São Vicentes, zu Ihrer Unterkunft. Dort angekommen entspannen Sie sich von Ihrem Flug oder erkunden die Hafenstadt und besuchen eines der gemütlichen Cafés. Mindelo wird von vielen als die Kulturhauptstadt Kapverdens bezeichnet und besonders die Musik zieht viele Besucher auf diese Insel. Denn der Hafen Mindelos war lange Zeit der größte Hafen im Atlantik. Die vielen Seeleute, die sich auf ihrer Durchreise vergnügen wollten, brachten auch ihre Musik mit, wodurch Mindelo zur Wiege der vielen Musikstile der Kapverden wurde. Überzeugen Sie sich selbst! Am Abend genießen Sie zusammen mit Ihrer Gruppe und Reiseleitung ein Begrüßungsessen mit Live-Musik. 2 Nächte in Mindelo.

  • 3.Tag: São Vicente - Mittagessen in Calhau - Berg Monte Verde

    Bei einer Tour über die Insel lernen Sie diese besser kennen. Zum Mittagessen kehren Sie nach Calhau ein, dass jeden Sonntag von Live-Musik begleitet wird (Live-Musik nur am Sonntag). Danach können Sie sich in der schönen Bucht des Fischerdorfes Baia das Gatas abkühlen (wetterabhängig). Bei guter Sicht und Wetterlage fahren Sie zum Berg Monte Verde, wo Sie einen unglaublichen Blick über São Vicente sowie über die Nachbarinsel Santo Antão haben.

  • 4. Tag: São Vicente – Santo Antão - Cova Krater - Chã das Pedras

    Vom Frühstück gestärkt beginnt der Tag mit der Überfahrt nach Santo Antão. Bei Ihrer Ankunft werden Sie bereits von Ihrem lokalen Guide erwartet. Santo Antão gilt als die Insel der Berge und wird auch als die ideale Wanderinsel bezeichnet. Hiervon können Sie sich bei der anschließenden Wanderung ein Bild machen. Die Anfahrt führt Sie über die alte Pass-Straße in die Berge. Wenn es das Wetter zu lässt, wandern Sie zum Aussichtspunkt des Cova Kraters, der einen großartigen Blick über das Tal bietet (ca. 1 km, Gehzeit: 1 Std., leicht). Über den Delgadim Pass setzen Sie Ihre Fahrt in den Norden der Insel fort. Ihre Wanderung beginnt in Chã das Pedras und führt Sie über João Afonso und Figueiral, vorbei an Bananen- und Zuckerrohrplantagen bis zu Ihrem Ziel Coculi (ca. 4 km, Gehzeit: 2 Std., +400/ -300m, leicht). Von Ihrer Reiseleitung erfahren Sie, warum diese Täler sowohl für Ihre Vegetation als auch für die Schnapsherstellung bekannt sind. Für das Mittagessen legen Sie auf Ihrem Weg einen Zwischenstopp bei einer einheimischen Familie ein. Anschließend fahren Sie nach Fontainhas und lernen auch den kleinen Fischerort Ponta do Sol kennen. 2 Übernachtungen auf Santo Antão.

  • 5. Tag: Santo Antão - Paúl-Tal - Grogue Destillerie

    Heute wandern Sie durch das grünste Tal Kapverdens (ca. 4-5 km, Gehzeit: 3 Std., moderat). Auf alten Maultierpfaden wandern Sie vorbei an Mango- und Drachenbäumen sowie Zuckerrohrplantagen. Der Besuch einer Grogue-Destillerie darf natürlich nicht fehlen. Hier erfahren Sie mehr über die lokale Herstellung des Zuckerrohrschnapses. Ihr Mittagessen genießen Sie bei einer lokalen Familie mit Blick ins Tal.

  • 6. Tag: Santo Antão – São Vicente - Der unberührte Nordwesten - Überfahrt São Vicente

    Halten Sie bereits am Morgen Ihr Gepäck bereit, denn nach Ihrer heutigen Fahrt in den Nordwesten Santo Antãos fahren Sie zurück nach Mindelo. Doch bevor es soweit ist erkunden Sie auf einer Wanderung den unberührten Nordwesten der Insel (ca. 4 km, 3 Gehstunden, +550m/- 400m, anspruchsvoll). Der Anstieg durch die Terrassenlandschaft lohnt sich, denn der höchste Punkt Ihrer Wanderung ist ein schmaler Felsdurchbruch, der den Blick auf das weite Tal frei gibt. Weiter geht es über kleine Bergrücken vorbei an bizarren Felsformationen. Danach wartet ein Mittagessen in einem lokalen Projekt auf Sie, mit leckeren Köstlichkeiten aus eigener Produktion. Anschließend fahren Sie mit der Fähre zurück nach Mindelo und verbringen die Nacht in der Ihnen bereits bekannten Unterkunft.

  • 7. Tag: São Vicente – Santiago - Hauptstadt Praia

    Am Vormittag fliegen Sie nach Santiago. Ihr heutiges Ziel ist die Hauptstadt Kapverdens: Praia. Auf dieser Insel spüren Sie das afrikanische Lebensgefühl. Bringen Sie zunächst Ihr Gepäck in Ihre Unterkunft, bevor Sie den historischen Stadtkern der Hauptstadt der Kapverden gemeinsam mit Ihrer lokalen Reiseleitung erkunden. Dieser ist schachbrettartig auf einem flachen Felsplateau rund 40 m über dem Meer angelegt und gerade einmal ca. 500m lang und 300m breit. Hier befinden sich allerhand Geschäfte, Bars und Kneipen. Spazieren Sie zum Praca 12 do Setembro, an dem sich die große Kirche Nossa Senhora da Graca befindet und besuchen Sie den zentralen Markt, auf dem tägliche Frischwaren und Fisch angeboten werden. Ihre Reiseleitung berichtet ihnen auf ihrem Weg allerlei Wissenswertes über die Geschichte und Gebäude der Hauptstadt Kapverdens. Im Anschluss haben Sie noch die Gelegenheit über den afrikanischen Kleidermarkt Socupira zu bummeln, den einen oder anderen Schatz zu entdecken und Souvenirs zu kaufen. 3 Nächte in Praia.

  • 8. Tag: Santiago - Ribeira Grande - Cidade Velhas (UNESCO Weltkulturerbe)

    Am Morgen fahren Sie nach Calabaceira, dem Startpunkt Ihrer heutigen Tour. Ihre heutige Wanderung führt Sie in der Geschichte zurück – nach Cidade Velha, der ehemaligen Hauptstadt Kapverdens (ca. 3 km, 2 Gehstunden, – 120m, leicht). Hier haben sich einst portugiesische Siedler niedergelassen und den ersten Ort auf den Kapverden gegründet, der bald Drehscheibe des Sklavenhandels wurde. Ihr Weg führt Sie von der trockenen Ebene durch das grüne Tal von Ribeira Grande. Hier werden Zuckerrohr, Kokospalmen und weiteres Obst und Gemüse angebaut. Im Anschluss unternehmen Sie einen historischen Spaziergang durch Cidade Velha (UNESCO Weltkulturerbe). Schlendern Sie entlang der alten Rua Banana, dessen kleine Häuschen das beste Zeugnis ursprünglicher einfachster Kolonialarchitektur sind und bestaunen Sie die kleine Kirche Nossa Senhora do Rosário, der älteste koloniale Kirchenbau der Welt. Malerisch unter Palmen stehend ist der 1520 errichtete Pelourinho (Pranger) noch immer ein Zeugnis des über Jahrhunderte hinweg dauernden Sklavenhandels. Bevor es zurück nach Praia geht besuchen Sie noch das Fort, die ehemalige Festung, wo Sie den einzigartigen Ausblick genießen können.

  • 9. Tag: Santiago - Serra Malagueta - Tarrafal

    Ihr Weg führt Sie unter anderem nach Assomada, der zweitgrößten Stadt Santiagos. Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen das ehemalige Wohnhaus des Freiheitskämpfers Amilcar Cabral und den großen Wochenmarkt, der nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Haushaltswaren anbietet (am Samstag und Mittwoch). Weiter geht es zum Nationalpark Serra Malagueta, wo Sie die schroffe Bergwelt bestaunen. Im malerischen Fischerort Tarrafal essen Sie zu Mittag und erfrischen sich in der palmengesäumten Bucht.

  • 10. Tag: Santiago – Fogo - Feuerinsel Fogo - Chã das Caldeiras

    “Fogo” bedeutet übersetzt “Feuer” und Sie werden schnell feststellen, warum die Insel diesen Namen trägt. Bereits aus Ihrem Flugzeug können Sie bei guter Sicht den Vulkan Pico de Fogo sehen. Dieser prägt das Landschaftsbild der geologisch jüngsten Insel des Archipels. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie über die Ringstraße von São Filipe aus zum Eingang des Nationalparks der Chã das Caldeiras. Entlang der großen Kraterwand Bordeira führt Ihr Weg Sie weiter bis zu Ihrer Unterkunft, wo Sie sich für Ihre Wanderung umziehen können (ca. 3 Gehstunden, +/- 100m, leicht). Entlang der Lavafelder führt Ihr Weg bis an das Nordende des Kratertals, wo Sie bei guter Sicht bis hinab nach Mosteiros, der zweitgrößten Stadt der Insel, blicken können. Werfen Sie außerdem einen Blick auf den Monte Velha, den größten zusammenhängenden Wald der Kapverden, der auch als der Nebelwald bezeichnet wird. Der Norden der Insel ist dank der Feuchtigkeit spendenden Passatwolken erstaunlich grün und fruchtbar. Auf Ihrer Wanderung lernen Sie die Flora und Fauna der Insel kennen. Um die Mittagszeit machen Sie eine Pause und genießen neben Ihrem Picknick auch den Blick auf den Pico de Fogo, der das Leben der Bevölkerung prägt und den Charme der Insel ausmacht. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, den Fogo-Wein, der im Kratertal produziert wird, zu probieren. 2 Übernachtungen in einer Pension.

  • 11. Tag: Fogo - Wanderung am Pico de Fogo

    Heute können Sie erneut Ihre Wanderschuhe schnüren: Sie haben die Möglichkeit den Pico Grande, die höchste Erhebung der Inseln, zu erklimmen. Hierfür brechen Sie schon frühmorgens auf! Für den rund 4-stündigenAufstieg (ca. 4-5 Gehstunden, +/-1200m, anspruchsvoll) brauchen Sie gute Kondition und Trittsicherheit. Doch diese Tour wird unvergesslich bleiben; sie führt durch steile Aschehalden und vorbei an kleinen Fumarolen – mit gigantischer Aussicht. Am oberen Kraterrand gibt es einen schönen Picknickplatz und Sie können direkt in den zentralen Krater schauen. Der Abstieg entlohnt dann für die Mühen: Wie auf Skiern schwingen Sie durch die weichen Aschefelder abwärts. Alternativ können Sie heute den Pico Pequeno bezwingen (ca. 3-4 Gehstunden, +/- 280m, moderat). Der kleine Nebenkrater ist das letzte Mal 1995 ausgebrochen und liegt direkt neben dem Ausbruchskrater von 2014 (Pico Meio), den Sie ebenfalls erklimmen. Besonders beeindruckend sind die Schwefelablagerungen und Lavamassen, die Sie während der Wanderung bestaunen können. Der Blick über den gesamten Grund der Caldeira vermittelt einen Eindruck vom Ausmaß des letzten Ausbruchs. Die großen, bunten Schwefelfelder und ein paar heiße Stellen lassen noch die vulkanische Aktivität unter den Fußsohlen erahnen. Falls Sie den Vormittag lieber entspannt angehen möchten, ist das auch kein Problem. Genießen Sie die Aussicht in Ihrer Unterkunft oder gehen Sie auf eigene Faust ein wenig spazieren. Im Anschluss nehmen Sie ein gemeinsames Mittagessen der gesamten Gruppe zu sich, bei dem Sie sich über die gemachten Erfahrungen austauschen können. Den Nachmittag gestalten Sie ganz nach Ihrem Gusto. Lassen Sie die müden Füße ruhen und die gewonnen Eindrücke noch einmal auf sich wirken.

  • 12. Tag: Fogo - Inselhauptstadt São Filipe

    Durch das ländliche Fogo geht es heute nach São Filipe, der größten Stadt der Insel. Auf Ihrem Weg machen Sie Halt und bekommen einen kleinen Einblick in die landwirtschaftliche Gegend im Süden der Insel. Die Produkte aus diesem Gebiet sind vor allem bei Einheimischen sehr beliebt und werden von den lokalen Familien an Bekannte und Verwandte weltweit versendet. Nach Ihrer Ankunft in São Filipe unternehmen Sie einen Rundgang durch die viertgrößte Stadt Kapverdens. Besonders sehenswert sind die bunten Kolonialbauten, Sobrados genannt. Hier residierte in vergangener Zeit die Herrschaft. Lassen Sie sich vom Charme des Örtchens verzaubern. 1 Nacht in São Filipe.

  • 13. Tag: Fogo – Boa Vista - Entspannung am Strand von Boa Vista

    Heute fliegen Sie nach Boa Vista. Schier endlose Dünenstrände prägen das Landschaftsbild der Insel. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie direkt am Meer entspannen oder den Ort Sal Rei erkunden (Auf Wunsch ist Halbpension in Ihrem 4-Sterne-Hotel zu buchbar, 30 € p.P. für beide Tage). 2 Nächte in Sal Rei.

  • 14. Tag: Boa Vista - Entspannung am Strand von Boa Vista

    Gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen. Entspannen Sie am Strand oder erfrischen Sie sich im Meer.

  • 15. Tag: Boa Vista – Santiago - Transfer zum Flughafen Praia

    Heute fliegen Sie zurück nach Santiago. Prägen Sie sich alles noch einmal ein oder kaufen Sie noch ein letztes Souvenir. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Lassen Sie noch einmal all Ihre gesammelten Eindrücke Revue passieren, bevor Sie zum Flughafen fahren.

  • 16. Tag: Santiago - Deutschland

    In den sehr frühen Morgenstunden startet Ihr Flieger gen Heimat. Sie erreichen München gegen Mittag. Willkommen, zu Hause!

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen

  1. Kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  2. Garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  3. Flug mit TAP Portugal über Lissabon nach São Vicente und zurück von Praia
  4. Inlandsflüge mit Binter lt. Reiseverlauf
  5. Alle Steuern und Gebühren
  6. Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  7. Alle Transfers während der Reise
  8. 14 Übernachtungen in bewährten Hotels
  9. 12 x Frühstück
  10. 8 x Mittagessen
  11. 11 x Abendessen
  12. Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  13. Deutsch sprechende Reiseleitung, Englisch sprechende Betreuung auf Santiago bei Abreise

Sonderreisepreis pro Person

Termin 07.04., 28.04., 02.06., 15.09., 06.10., 20.10.20

€ 3299,-

Aufpreis Termin 06.04., 27.04.21

€ 100,-

Einzelzimmerzuschlag 2020

€ 500,-

Einzelzimmerzuschlag 2021

€ 550,-

Rail & Fly Bahnfahrtkarte

€ 71,-

Höhepunkte dieser Reise

  • Fünf kapverdischen Inseln (São Vicente, Santo Antão, Santiago, Fogo und Boa Vista)
  • Cidade de Velha (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Besuch der Nationalparks Serra Malagueta auf Santiago und der Chã das Caldeiras auf Fogo
  • Wanderung auf den Pico de Fogo