Kleingruppenreise La Reunion - ein verstecktes Paradies im Indischen Ozean

Diverse Termine von Juni bis November 2020

La Réunion – Die Insel der tausend Gesichter im Indischen Ozean ist im Gegensatz zu ihrer Nachbarinsel Mauritius eher unbekannt. Entdecken Sie bei dieser Rundreise La Réunion mit ihrem französischen Charme, unzähligen Flüssen und paradiesischen Stränden. Lassen Sie sich von den verschiedenen Kontrasten der Natur bei Wanderungen verzaubern und entdecken Sie tropische Wälder, faszinierende Wasserfälle, majestätische Bergkulissen und erkaltete Lavaströme.

Reiseverlauf La Reunion

  • 1. Tag: Frankfurt - Réunion

    Ihre Reise in den südlichsten Teil Frankreichs beginnt! Sie fliegen von Deutschland nach St. Denis und kommen am frühen Morgen des nächsten Tages an.

  • 2. Tag: St. Denis – St. Gilles-Les-Bains

    Bonjour! Ihre Reiseleitung heißt auf La Réunion herzlich willkommen. Sie fahren nach St. Denis und können sich bei einer Besichtigung der größten französischen Übersee-Stadt nach dem langen Flug erst einmal die Beine vertreten. Lediglich die kreolischen Häuser lassen erahnen, dass Sie auf einer Insel nahe Afrika und nicht etwa in Frankreich selbst sind. Anschließend fahren Sie in Ihre Unterkunft nach St. Gilles-Les-Bains und können den restlichen Tag ganz nach Ihren Wünschen planen. Entspannen Sie in Ihrer Unterkunft oder gehen Sie am Strand spazieren, bevor Sie am Abend im Hotel ein Begrüßungsessen zu sich nehmen. 2 Nächte in St. Gilles-Les-Bains.

  • 3. Tag: St. Gilles-Les-Bains

    Am frühen Morgen fahren Sie zu dem Aussichtspunkt Piton Maïdo, der Ihnen einen grandiosen Blick über den „Cirque de Mafate“ bietet. Dieser große Talkessel ist aufgrund der Ruhe und Abgeschiedenheit ein beliebtes Ziel für Wanderer. Da es hier keine Verbindung zum Straßennetz gibt, kann das Innere des Talkessels nur zu Fuß oder durch einen Helikopter erreicht werden. Bevor Sie in Ihre Unterkunft zurückkehren, halten Sie an einer Geranien-Destillerie, die seinerzeit das erste Geraniumöl herstellte. Sie erfahren mehr zu der Herstellung und lernen die verschiedenen Essenzen kennen. Zurück in Ihrer Unterkunft können Sie sich noch einmal am Strand erholen

  • 4. Tag: Cirque de Salazie - Brautschleier-Wasserfälle - Hell-Bourg

    Nach Ihrem Frühstück fahren Sie über den Norden der Insel in den Cirque de Salazie, den größten der drei réunionesischen Talkessel. Die Landschaft ist geprägt von Bananenstauden, Chouchou-Feldern, steil aufragenden Felswänden und beeindruckenden Wasserfällen. Einen davon, den so genannten Brautschleier-Wasserfall, sehen Sie sich heute genauer an. Danach fahren Sie in das kleine Dorf Hell-Bourg, das noch viel von der kreolischen Architektur und Lebensart bewahrt hat. Wenn Sie mehr über die kreolische Kultur erfahren möchten, können Sie optional die Maison Folio besichtigen. Die hölzerne Villa stammt aus dem 19. Jahrhundert und verfügt noch über die originale Möblierung, wodurch Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen. Ein großer Orchideen-Garten gehört ebenfalls dazu. Alternativ können Sie einen Spaziergang zu den alten Thermen machen, für die der Ort eins bekannt war. 2 Nächte in Hell-Bourg.

  • 5. Tag: Hell-Bourg - Wanderung nach La Nouvelle

    Heute haben Sie Gelegenheit, in den Talkessel des Cirque de Mafate zu wandern. Dafür starten Sie früh am Morgen vom Frühstück gestärkt Ihre Fahrt zum Col de Boeuf, von wo aus Sie Ihre Wanderung (ca. 10 km, Gehzeit: ca. 5h, +/-500 hm, anspruchsvoll) zu dem kleinen Dorf La Nouvelle beginnen. Ihr Weg führt Sie durch einen wunderschönen Tamarindenwald und vorbei an dichter und ursprünglicher Vegetation. In La Nouvelle erwartet Sie der Einblick in das einfache Leben der Bewohner: Da das Dorf nur zu Fuß und durch den Hubschrauber erreicht werden kann, sind die Bewohner an ein Leben ohne städtische Infrastruktur gewöhnt. Bevor Sie sich auf den Rückweg machen, genießen Sie noch ein Picknick in La Nouvelle. Wenn Sie keine lange Wanderung machen möchten, ist das natürlich gar kein Problem. Ein Spaziergang zum Trous Blanc (ca. 1,5-2 Stunden, mittel) oder zu den Wasserfällen Les Trois Cascades bietet sich ebenfalls an. Wer gar nicht wandern möchte, kann im Museum Maison Morange (optional) mehr über die Klänge und Instrumente des Indischen Ozeans erfahren.

  • 6. Tag: Hell-Bourg - Marina von St. Rose

    Von Hell-Bourg aus fahren Sie heute an die Ostküste. Dieser Teil der Insel ist durch die zahlreichen Flüsse, das satte Grün und die Takamaka-Schlucht geprägt, die Sie auf Ihrem Weg besuchen werden. Spazieren Sie über die Hängebrücke über den Fluss Rivière de l’Est, die so genannte Pont Suspendu, deren Planung aus dem Architekturbüro Eiffel stammt. Auch die barocke Kirche in St. Anne, die durch ihre im Überfluss verzierte Fassade auffällt, besuchen Sie heute. Weiter geht es zu der Marina von St. Rose, wo Sie einen kurzen Spaziergang durch den kleinen Fischerhafen machen können. Außerdem besichtigen Sie noch die kleine Kirche Notre-Dame-des-Laves. Diese Nacht verbringen Sie in St. Rose.

  • 7. Tag: - Küstenstraße Grand Brûlé

    Ihre Reise führt Sie weiter in den Süden der Insel. Zunächst fahren Sie entlang des Grand Brûlé, zu Deutsch „die große Verbrennung“. Diese eindrucksvolle Küstenstraße bietet einen starken Kontrast: Auf der einen Seite betrachtet man die steilen Hänge des Vulkans, auf der anderen Seite sieht man das Grün des Waldes vor dem indischen Ozean. Unterwegs sehen Sie die Lavafelder, die immer noch an den Ausbruch des Vulkans erinnern. In St. Philipe besichtigen Sie den 200 Jahre alten Botanischen Garten der Gewürze und Parfüme und lernen mehr über seine Geschichte. Sie fahren weiter und genießen die Aussicht auf das Meer und seine Brandung am Cap Méchant und laufen durch den weißen Sandstrand von Grand Anse. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in Plaine des Cafres.

  • 8. Tag: Bélouve Wald - Trou de Fer

    Heute wandern Sie durch den Fôret de Bélouve und entdecken die Pflanzenvielfalt, die dieser Regenwald beherbergt. Vorbei an Epiphyten, wilden Orchideen und Baumfarnen führt Sie Ihr Weg zum Trou de Fer. Bei gutem Wetter sieht man den Wasserfall, der etwa 300 m in die Schlucht Bras de Caverne stürzt (ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4h, +/- 124m, mittel). Am Nachmittag fahren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft.

  • 9. Tag: Piton de la Fournaise

    Schnüren Sie erneut Ihre Wanderstiefel, denn die heutige Wanderung führt Sie zum Piton de la Fournaise. Früh am Morgen fahren Sie los, um die außergewöhnliche Landschaft des Vulkans genauer zu erkunden. Verschaffen Sie sich einen Überblick am Aussichtspunkt Pas de Bellecombe und genießen Sie die Aussicht, bevor es zu Fuß weitergeht. Es bleibt ganz Ihnen überlassen, ob Sie bis rund um den Hauptkrater wandern (ca. 20 km, Gehzeit: ca. 5h, +1.000 Hm, -124 Hm, anspruchsvoll) oder nur bis zum kleineren Krater Formica Léo (ca. 3 km, Gehzeit: ca. 1h, +/-250 Hm, leicht). Für welche Strecke Sie sich auch entscheiden, die Aussicht auf die weiten Aschefelder lohnt sich. Wenn Sie gerne mehr über den Vulkan erfahren möchten, können Sie optional das Vulkan-Museum besuchen, dass Ihnen die vulkanischen Aktivitäten näherbringen wird. Anschließend fahren Sie in Ihre Unterkunft, in der Sie den Tag ausklingen lassen können. 3 Nächte in Cilaos.

  • 10. Tag: Cilaos - Wanderung zum Roche Merveilleuse

    Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen die kleine Stadt Cilaos heute genauer. Der etwa 1.200 m hoch gelegene Ort bietet an klaren Tagen einen fantastischen Blick auf die Kulisse der Berge. Die Stickereien des Ortes, Les Broderie de Cilaos genannt, sind weit bekannt und werden oft als Souvenir mit nach Hause genommen. Um einen noch besseren Überblick von Cilaos zu bekommen, wandern Sie zu dem Aussichtspunkt Roche Merveilleuse (ca. 5 km, Gehzeit ca. 2h, +/- 380m, leicht). Genießen Sie Ihr stärkendes Picknick, während Sie den Blick über Cilaos und die Berge schweifen lassen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

  • 11. Tag: Strand von St. Gilles-Les-Bains / Rückflug nach Frankfurt

    Heute schließt sich der Kreis Ihrer Rundfahrt und Sie kehren zurück zur Westküste. Wenn Sie möchten, haben Sie hier die Gelegenheit, Ihren Urlaub am Strand von St. Gilles-Les-Bains zu verlängern. Alle anderen fahren weiter zum Flughafen von St. Deniz. Von hier erfolgt Ihr Rückflug nach Hause.

  • 12. Tag: St. Denis – Paris - Zurück in Deutschland

    Nach einer schönen Reise landen Sie heute frühmorgens in Deutschland. Willkommen zurück!

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen

  1. Kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  2. Garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  3. Linienflug mit Air Austral von Frankfurt nach Réunion und zurück
  4. Alle Steuern und Gebühren
  5. Alle Transfers während der Reise
  6. 9 Übernachtungen in bewährten Hotels
  7. 9 x Frühstück
  8. 2 x Mittagessen
  9. 9 x Abendessen
  10. Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  11. Deutsch sprechende Reiseleitung

Sonderreisepreis pro Person

Termin 08.06., 14.09.20

€ 2899,-

Aufpreis Termin 24.08., 05.10., 02.11.20

€ 300,-

Einzelzimmerzuschlag 08.06., 24.08., 14.09.20

€ 460,-

Einzelzimmerzuschlag 05.10., 02.11.20

€ 560,-

Rail & Fly Bahnfahrkarte

€ 71,-

Höhepunkte dieser Reise

  • Erkundung der drei Talkessel: Cirque de Mafate, Cirque de Salazie, Cirque de Cilaos (UNESCO Weltnaturerbe)
  • Vulkan Piton de la Fournaise
  • 4 Wanderungen in der beeindruckenden Bergwelt, zu tropischen Wasserfällen & durch blühende Gärten